Green economy - green bond

'CleanEnergy': ein großes und vielversprechendes Feld, in das man investieren kann

Verfasst von MoneyController am 25.05.2021

Der Bereich "Clean Energy", also "grüne", "saubere" und erneuerbare Energie, steht im Zentrum der Aufmerksamkeit vieler Akteure in Gesellschaft und Wirtschaft. Das Magazin und Online-Portal "finews.ch" hat diesem Sektor einen Artikel gewidmet, in dem es den Anlegern erklärt, welches große Potenzial er birgt und vor allem, welches die großen Treiber sind, die den Sektor in den kommenden Jahren beflügeln werden.

Das "Pariser Abkommen" von 2015 stellt eine der wichtigsten Episoden im Bereich der "sauberen Energie" und "grünen Wirtschaft" dar. Es handelt sich um ein programmatisches Abkommen, das von 196 Ländern unterzeichnet wurde und ein wirklich ehrgeiziges Ziel hat: "Klima-Neutralität", dank der Politik der "Null-Emissionen". Mit der neuen Administration haben sich übrigens auch die Vereinigten Staaten wieder in die Gruppe der Unterzeichner des Abkommens eingereiht und wollen das Erreichen dieses Ziels bis 2050 und die Dekarbonisierung der Wirtschaft bis 2035 verfolgen. Die EU und Großbritannien haben bereits Maßnahmen in diese Richtung ergriffen, während China die Erreichung der Ziele für 2060 festgelegt hat.

Aber es sind nicht nur Institutionen, die die "Energiewende" unserer Gesellschaften vorantreiben wollen. Auch die Wirtschaft setzt auf saubere Energie als eine Form der Energieversorgung, die günstiger ist als herkömmliche Ressourcen wie fossile Brennstoffe. Unter diesem Gesichtspunkt würde es genügen,die Prognosen der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) zu zitieren: Im Jahr 2040 werden Solar- und Windenergie sogar billiger sein als Öl, Erdgas und Thermalenergie.

Es ist zu erwarten, dass die Annäherung von öffentlichen und privaten Akteuren für einen stetigen Investitionsfluss in den Energiesektor sorgen wird. "finews.ch" nennt als Beispiel den hohen Anteil an Investitionen, die im neuen EU-Budget und der "Recovery and Resilience Facility" für saubere Energie und grüne Projekte vorgesehen sind (30% bzw. 37%). Im privaten Bereich, insbesondere im Finanzsektor, ist der wachsende Erfolg von ESG-Investments und das zunehmende Angebot an nachhaltigen Produkten, in die auch Kleinsparer investieren können, nicht zu übersehen.

"finews.ch" schließt seinen Artikel mit der Aufforderung an die Anleger, eine Investition in den Sektor für saubere Energie als wichtigen Bestandteil ihres Anlageportfolios in Betracht zu ziehen. Eine Komponente, die sicherlich auf Nachhaltigkeit und die "green economy" ausgerichtet ist, wie auch auf einen der Sektoren mit dem größten Wachstumspotenzial unserer Zeit. 

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

25.05.2021 verfasst von MoneyController

'CleanEnergy': ein großes und vielversprechendes Feld, in das man investieren kann

Weiterlesen

Klassifikation anschauen